Was ist ein Fahrverbot?
Ein Fahrverbot bedeutet, dass man für einen Zeitraum von 1 - 6 Monaten keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge führen darf.
Man bleibt also weiterhin Inhaber einer Fahrerlaubnis, darf hiervon jedoch (zeitlich befristet) keinen Gebrauch machen.

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Fahrverbot und der Entziehung des Führerscheins?
Während ein Fahrverbot zeitlich befristet ist und man danach wieder fahren darf, bedeutet die Entziehung der Fahrerlaubnis den vollständigen Verlust des Rechts, fahrerlaubnispflichtige Fahrzeuge führen zu können.
Die Entziehung der Fahrerlaubnis ist nicht befristet: man muss also aktiv werden und einen neuen Führerschein (neue Fahrerlaubnis) erwerben.
Beim Fahrverbot reicht es aus, wenn das Fahrverbot vollstreckt wurde und die Fahrverbotsfrist abgelaufen ist.

Wann verliere ich meinen Führerschein?
Durch ein Fahrverbot verliert man nicht seinen Führerschein.
Die Entziehung des Führerscheins kann aber neben einem Bußgeld, Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot eine weitere Folge des Verkehrsverstoßes sein!

Wann droht ein Fahrverbot?
Begeht der Inhaber einer Fahrerlaubnis eine Verkehrsstraftat oder eine Ordnungswidrigkeit im Straßenverkehr, so kann dies je nach Schwere der Tat zu einem Fahrverbot bis zu 6 Monaten führen.
Das Führen eines Kfz unter Alkoholeinfluss mit einer Blutalkoholkonzentration ab 0,5 Promille führt zu einem Fahrverbot von 1 bis zu 3 Monaten. Auch eine Fahrt unter Cannabiseinfluss oder anderer Substanzen ist fahrverbotsträchtig.
Bei Geschwindigkeitsverstößen droht regelmäßig ein Fahrverbot, wenn man mehr als 30 km/h (innerorts) zu schnell ist, oder mehr als 40 km/h zu schnell außerorts.
Auch die Missachtung einer roten Ampel oder ein Abstandsverstoß sind fahrverbotsträchtig.

Kann ein spezialisierter Anwalt ein Fahrverbot verhindern?
Nicht immer, aber häufig ja: das liegt daran, dass ein auf die Verteidigung in Bußgeldsachen und Verkehrsstrafsachen spezialisierter Anwalt etwaige Verfahrensverstöße aufdeckt, das Verfahren aktiv gestalten kann, Messfehler aufdeckt, Ihre Interessen sachgerecht verteidigt, mit Behörden und Gerichten rechtlich mindestens auf Augenhöhe steht.
5 of 12 people found this helpful.   


Impressum & DatenschutzerklärungPowered by RHODE Rechtsanwälte